Ein Leben ohne – ErFAHRungen einer autofreien Tübingerin

Ein Thema, das mich schon länger beschäftigt, scheint gerade den Nerv der Zeit zu treffen. Es geht ums eigene „heilige Blechle“. Ist der Besitz eines eigenen Autos noch zeitgemäß – in einem überschaubaren Städtchen mit so vielen Möglichkeiten sich fortzubewegen? Sollte ich künftig ohne Auto leben und könnte ich das? weiterlesen…

E-Auto: Weltverbesserer mit Imageproblem?

In großer Runde über Elektromobilität diskutieren hat immer den gleichen Effekt: Es gibt Befürworter und Gegner. Vielmehr noch: Es gibt Liebhaber und Hasser. Und irgendwann kommt es immer – das Argument „Kinderarbeit“. Das soziale Gewissen ist bei kaum einem anderen Thema so ausgeprägt wie beim E-Auto. Zu Recht? Und warum ist das so? Eine (nichtwissenschaftliche) weiterlesen…