Unterwegs in Richtung Windpark

Windparks kennen wir Südlichter eher aus dem Urlaub. Oder von Fahrten durch Deutschland, wo man entlang von Autobahnen oder Bahnstrecken ziemlich beeindruckende Windrad-Großfamilien arbeiten sieht. Dass der Süden so arm ist an Windkraft-Anlagen, soll sich ändern. Das ist Teil der Energiewende. Die Stadtwerke Tübingen investieren schon seit 2013 in Windkraft, errichten und betreiben immer mehr eigene Anlagen. Wie plant man einen Windpark? Was muss alles passieren, bis er steht? Unsere Autorin spricht mit Michael, Projektleiter Windkraft, über seinen Arbeitsalltag, über langen Atem, Gegenwind und Dutzende Aktenmeter. weiterlesen…

Alltagshelden: der Busfahrer, die Busfahrerin

Nehmt ihr manchmal den Bus? Vielleicht sogar regelmäßig? Ein klimafreundliches Tübingen funktioniert nur mit den „TüBussen“ – und mit denjenigen, die sie steuern, unseren Busfahrern und Busfahrerinnen. 50.000 Fahrgäste bringen sie täglich zuverlässig ans Ziel. Aber wer macht sich schon Gedanken über die Menschen, die uns da fahren? Wie sieht so ein Alltag hinterm Lenkrad aus? Bloggerin Birgit trifft diesmal einen TüBus-Fahrer und erlebt auf einem Bus-Umlauf kreuz und quer durch die Stadt, was so alles passieren kann. Wie entsteht eine Verspätung? Wie ist es, sich praktisch alle Verkehrswege mit Radfahrenden zu teilen? Wie behält man in der Rushhour die Nerven? Vom Leben im Fahrplan-Takt erzählt Emir Seferagić, der seit mehr als 20 Jahren Linienbus fährt. weiterlesen…

Lindas Welt 6: Wie nachhaltig sind die Stadtwerke Tübingen?

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ begegnet uns inzwischen überall. Alles soll nachhaltiger werden. Fürs Klima. Für unsere Umwelt. Für kommende Generationen.
Wir überdenken so manche Gewohnheit in unserem Alltag. Auch Unternehmen wollen und sollen nachhaltiger wirtschaften. Aber was heißt das überhaupt? Wie kann das funktionieren? Und wie ist das bei den Stadtwerken Tübingen?
Die geben schon seit einigen Jahren eine Nachhaltigkeitsbroschüre heraus, die ein erstaunliches Spektrum an Aktivitäten aufzeigt. Werkstudentin Linda geht dem auf den Grund – von Ökostrom und Wärmewende bis hin zu überraschend kreativen Innovationen – und spricht mit den Machern der Broschüre. weiterlesen…

Geschichten aus dem Uhlandbad

Während wir uns in Tübingen auf ein neues „Hallenbad Süd“ freuen dürfen, erinnert Bloggerin Birgit daran, wie es früher einmal war. Sie begibt sich dahin, wo schon viele Generationen Schwimmen lernten und wo die Altstadtbewohner Jahrzehnte lang in die Wanne stiegen: ins Uhlandbad. Vor 110 Jahren wurde es eröffnet. Wie sah es damals aus? Was wurde geboten? Wieso konnte sich die Stadt das leisten? Wie erinnert sich die Tochter des ersten Bademeisters daran? Und wieso durften auch Hunde rein? Hier erfahrt ihr es und staunt, wie innovativ die Stadtwerke schon damals waren!
weiterlesen…

Unter Strom 2: Nachtschicht in der Leitwarte

Ein ungewöhnlicher Einsatz für unsere Kollegin Birgit! Um herauszufinden, was alles geschehen muss, damit der Strom in Tübingen zuverlässig fließt, besucht sie die Leitwarte. Und zwar nachts. Hier schlägt das Herz der Stadtwerke. Von hier überwachen die Kolleginnen und Kollegen die Versorgung mit Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser. Die Bäder und die Parkhäuser, Straßenlaternen und Ladesäulen und und und. Nicht die kleinste Störung entgeht ihnen. Sie halten die Stadt am Laufen. Rund um die Uhr. Kommt mit an einen der geheimen Orte Tübingens! weiterlesen…

Lindas Welt 5: New Work bei den Stadtwerken – Sind wir bereit für „neues Arbeiten“?

Das fragt sich Werkstudentin Linda und schaut sich bei den Stadtwerken um. Die traditionelle swt-Arbeitswelt ist im Umbruch. Welche Erwartungen haben junge Bewerber:innen und Arbeitnehmer:innen heute? Wie arbeiten wir eigentlich gerade – und wie würden wir es in Zukunft gerne tun? Linda berichtet von Erfahrungen mit Desksharing und Coworking Spaces, mit Homeoffice und vielerlei Teilzeitmodellen. Und von Testballons, die bald losfliegen. weiterlesen…

Tübingen heizt. Unterwegs zum Fernwärme-Ausbau

Wie werden wir in Zukunft heizen? Ein großes Thema! Seit dem letzten Winter wird überall viel übers Heizen gesprochen. Wie der nächste Winter wird, werden wir sehen. Politisch tut sich beim Thema Wärme und Heizen gerade einiges. Denn derzeit geht mehr Energie in Gebäude als beispielsweise in den Verkehr oder die Industrie – das ist viel zu viel.
Inzwischen ist klar: Fernwärme soll stark ausgebaut werden. Das ist für uns in Tübingen erstmal eine gute Nachricht: Genau das wollen wir auch. Eine kommunale Wärmeplanung (KWP), die bundesweit zur Pflicht werden soll, liegt bei uns schon vor. Allerdings braucht es noch viel Geduld, denn es dauert, bis das Netz dafür ausgebaut ist. Veronika Renkenberger hat sich angeschaut, wie es in Tübingen aktuell aussieht. weiterlesen…

Nächster Halt: eine Geschichte (7) – Von Turnern, Kraftdroschken und Affen. Busbahnhof und Busfahren früher

Auch diese Folge unserer Serie rund um Tübingens Bushaltestellen führt uns wieder an den „ZOB“, den Omnibusbahnhof. Denn ein zentraler Ort wie dieser trägt nun mal besonders viele Geschichten in sich. Wie sah es hier früher aus, als 1960 der erste Omnibusbahnhof entstand? Oder noch früher, als die allerersten Busse hier abfuhren? Birgit blättert im Fotoalbum und dreht mit euch eine Runde durch Tübingens Verkehrsgeschichte! weiterlesen…

Nächster Halt: eine Geschichte (6). Der neue Omnibusbahnhof

In unserer Serie zu Tübingens Bushaltestellen begeben wir uns diesmal mitten ins Herz des Tübinger Liniennetzes, zum Verkehrsknotenpunkt Nummer eins, wo beinahe alle TüBuslinien in alle nur erdenklichen Richtungen verkehren: zum neuen Zentralen Omnibusbahnhof am Hauptbahnhof, kurz „ZOB“. Vier Jahre lang war hier Tübingens größte Baustelle. Nun ist es fast geschafft: Der „ZOB“ wird Ende Juli eröffnet. Was geht, was kommt? Wie haben die swt-Verkehrsplaner und Techniker den Umbau erlebt, und wie finden die Busfahrerinnen und Busfahrer das? Wir blättern mit euch im Fotoalbum und gehen dem ZOB auf den Grund. weiterlesen…

Lindas Welt 4: Und was macht ihr? Studierende bei den swt

Zu den mehr als 500 Beschäftigten der Stadtwerke Tübingen gehören neben Azubis auch ein gutes Dutzend Studierende. Woher kommen sie her? Was machen sie hier? Welche Perspektiven haben sie? Unsere Werkstudentin Linda hat sie getroffen und berichtet von Dualem Studium und Werkstudenten-Jobs, von Bachelor-Arbeiten und Bewerbungsverfahren. Von solchen, die schon als Azubis hier waren und von anderen, die als „Werkstudis“ den ersten Step der Karriereleiter geschafft haben. weiterlesen…